Bild wählen:








3D-Farbmodell
Student: Patrick Meister
Dozenten: Jürgen Späth, Trix Barmettler
IAD, Wintersemester 2004/05

Aufgabenstellung

Nach der Farbanalyse von einem Foto, mussten wir die Ergebnisse in einem dreidimensionalen Modell umsetzen. Aus dem Aufgabentext: "Entwickelns Sie ein Koordinatensystem und Farbrepräsentanten für ein dreidimensionales Farbmodell (...) Der Farbrepräsentant dient als Träger für einen Farbwert. Beispiel: Kreis, Quadrat, Flächen, Körper (...)"

Lösung

Das Modell habe ich mit Processing* programmiert. Die Farbrepräsentanten sind Säulen, deren Grundflächen in einem Würfel positioniert werden. Ein beliebiges Bild wird nun Pixel für Pixel analysiert, und die Säulen anhand der Einstellungen positioniert. Die Säulen haben neben ihrer Farbe vier Eigenschaften: X-, Y- & Z-Position, sowie die Höhe. Diesen vier
Eigenschaften können Werte zugewiesen werden:
Red (RGB), Green (RGB), Blue (RGB), Hue (HSB), Saturation (HSB), Brightness (HSB) und die Farbmenge; Amount.
Diese Einstellung wirkt sich jeweils auf alle Farben, respektive auf alle Säulen aus.

Beobachtungen

Neben den gängigen Systemen RGB und HSB, lassen sich mit meinem Modell beliebige Mischformen der beiden erstellen. Diese willkürlich scheinenden Kombinationen führen oft zu überraschenden Ergebnissen. Z.B. ordnen sich die Farben auf Flächen oder Linien; es entstehen interessante Verläufe oder Anordnungen.